Kirchen – Klöster – Kunst

Besonders wert- und gehaltvolle Fracht gab es am Anfang dieser Woche im Raum Bodensee-Oberschwaben für uns zu organisieren und zu transportieren.
Der international renommierte Bildhauer Robert Schad beauftragte GRIESHABER Logistik mit dem Transport einiger Skulpturen an sehr spannende Ausstellungsorte.
Mehr dazu demnächst auf diesem Kanal.

zu Robert Schad:

Robert Schad, geboren in Ravensburg, schafft aus massivem Vierkantstahl Zeichnungen im Raum. Linien entstehen dabei nicht durch Biegen und Verbiegen, sondern aus der Addition unterschiedlich langer, gerader Teile, die verschweißt werden. Die Schweißstellen werden verschliffen, erscheinen dann organisch, gelenkartig. Die zeichnerische Bewegung entfaltet sich in weiten Schwüngen und Bögen plastisch im Raum. Die physische Schwere des massiven Stahls ist aufgehoben. Es entsteht eine Verlaufsform mit menschlichen Proportionen, um sich tänzerisch im Raum zu entwickeln.
Quelle: Auszug HP Robert Schad

Schads Stahlskulpturen erinnern trotz der Kälte, der Härte und des Gewichts ihres Materials an etwas Pflanzliches. Stahlstreben aus massivem Vierkantstahl, an den Ecken gelenkartig verschweißt, wachsen grazil, geradezu tänzerisch in die Höhe. Fast meint man, die Momentaufnahme einer flüchtigen Bewegung vor sich zu haben. Dass Robert Schad auch mit Tänzern und Choreographen zusammenarbeitet und Videofilme dreht, überrascht daher nicht. Seine skulpturalen „Zeichnungen“ und Gesten erreichen dabei nicht selten die Höhe ausgewachsener Bäume oder von Gebäuden.
Quelle: Wikipedia




zupackend. wegweisend. zielsicher.
Menü